Dienststelle Gesundheit und Sport gesundheit.lu. ch

Impfung gegen Covid-19

WER wird WANN im Kanton Luzern geimpft?

Aktueller Stand (10. Mai 2021) Impfplanung Kanton Luzern

Für die Impftermine gelten die Priorisierungsregeln des Bundes. Gemäss aktuellem Planungsstand ergibt sich daraus im Kanton Luzern das folgende, nach Risikogruppen abgestufte Vorgehen. Es handelt sich um eine rollende Planung, die bei genügend Impfstoff beschleunigt werden, bei Lieferengpässen aber auch Verzögerungen erfahren kann. Die Termine werden auf dieser Seite laufend aktualisiert.

Termin Risikogruppen
Abgeschlossen

Alters- und Pflegeheime

Die Impfaktion ist abgeschlossen.

Neue Bewohnende und Mitarbeitende werden laufend nachgeimpft.

Abschluss in der Woche 21 (24.-30.5.2021)

Besonders gefährdete Personen

  • Alle angemeldeten Personen über 75 Jahren wurden bereits zweimal geimpft.

Personen aus dieser Gruppe, die sich neu anmelden, werden laufend nachgeimpft.

  • Angemeldete Personen mit chronischen Krankheiten, die über ein ärztliches Attest verfügen, haben alle einen ersten Impftermin erhalten.

Personen aus dieser Gruppe, die sich neu anmelden, werden laufend nachgeimpft.

  • Angemeldete Personen zwischen 65 und 74 Jahren werden bis Ende April einen ersten Impftermin erhalten haben und ihre 2. Impfung bis Ende Mai.

Personen aus dieser Gruppe, die sich neu anmelden, werden laufend nachgeimpft.

Abgeschlossen

Personal aus Gesundheitsinstitutionen und Betreuungspersonal von besonders gefährdeten Personen in Institutionen

Die Impfaktion ist abgeschlossen.

Personen aus dieser Gruppe, die sich neu anmelden, werden laufend nachgeimpft.

Abschluss in der Woche 20 (17.-23.5.2021)

Soziale Institutionen / Gefängnisse etc.
Bis Ende Woche 16 (19. -25.4.2021) haben alle angemeldeten Impfwilligen eine erste Impfung erhalten.
In der Woche 20 (17.– 23.5.2021) werden die letzten 2. Impfungen verabreicht.

Neue Bewohnende und Mitarbeitende werden laufend nachgeimpft.

Im Verlaufe des Monats Mai 2021

Enge Kontakte von besonders gefährdeten Personen (z.B. betreuende Angehörige) und übrige Bevölkerung

Beginn der Impfungen im Verlauf des Monats Mai 2021.

Anmeldung zur Impfung >https://lu.impfung-covid.ch

Der Platz im Wartebereich ist beschränkt. Bitte erscheinen Sie genau zum Zeitpunkt, der auf Ihrer Einladung angegeben ist. So helfen Sie mit, Menschenansammlungen zu verhindern.


Was müssen Sie alles über die Impfung wissen?

Es gibt sehr viele Fragen zur Impfung betreffend Sicherheit, Nebenwirkungen und Wirksamkeit. Damit Sie immer auf dem neuesten Stand bleiben, informieren Sie sich einfach online auf der Seite des Bundes:

bag-coronavirus.ch/impfung


Fortschritt der Impfungen im Kanton Luzern

Graphik Impffortschritt im Kanton Luzern

Die dargestellten Zahlen der angemeldeten Personen ohne Impfung umfassen alle Impfwilligen, die sich für eine Impfung im Impfzentrum Willisau oder Luzern angemeldet haben. Die dargestellten Zahlen der Personen mit einer Impfung oder zwei Impfungen umfassen alle Impfungen, die in den kantonalen Impfzentren Luzern und Willisau, in den Luzerner Spitälern, in rund 90 ausgewählten Arztpraxen sowie von mobilen Equipen in Alters- und Pflegeheimen und sozialen Einrichtungen vorgenommen wurden. Die Statistik zum Fortschritt der Impfungen im Kanton Luzern wird wöchentlich aktualisiert und jeweils montags publiziert.

Kantonale Informationen zur Impfung

Anmeldung für die Impfung

  • Wie kann ich mich zur Impfung anmelden?

    Die Anmeldung zur Impfung ist über den Online-Link: https://lu.impfung-covid.ch möglich.

    Personen, die keinen Zugriff zur Online-Anmeldung haben, nicht über ein Mobiltelefon verfügen oder die Anmeldung aus anderen Gründen nicht selber vornehmen können, sind gebeten, beim Anmeldeprozess in erster Linie auf die Unterstützung ihres familiären Umfelds oder Bekanntenkreises zurückzugreifen. Ist dies nicht möglich, so können sich die betreffenden Personen bei der kantonalen Impfhotline (Telefonnummer +41 41 228 45 45, werktags jeweils von 8-12 und 13.30-17 Uhr) melden. Dort erhalten sie Unterstützung bei der Anmeldung zum Impfen.

  • Ich habe einen Termin und möchte ihn absagen / verschieben. Wo kann ich mich melden?

    Nach der Anmeldung erhalten Sie die Bestätigung, dass Sie erfolgreich angemeldet sind und kontaktiert werden, sobald Impftermine frei sind (vgl. Muster-SMS 1).

    Werden Impftermine frei, erhalten Sie eine Terminbestätigung und einen Link (vgl. Muster-SMS 2). Mit diesem Link können Sie Ihre Impftermine verwalten und verschieben.

    Wichtig: Da die Impfungen in bestimmten Abständen erfolgen müssen, verschiebt sich mit der Verschiebung des ersten Termins automatisch der 2. Termin. Möchten Sie nur den zweiten Termin verschieben, müssen Sie die erste Impfung abwarten und nach der ersten Impfung den zweiten Impftermin via Link in der SMS verschieben.

    ACHTUNG: Falls keine freien Termine zur Verfügung stehen, und Sie Ihre zuerst erhaltenen Termine wirklich nicht wahrnehmen können, landen Sie wieder in der Warteliste.

    Termin im LUKS: 

    Für Personen, die vom Kanton zur Impfung am LUKS zugeteilt wurden, ist das LUKS in allen Belangen der Impfung zuständig. Bitte wenden Sie sich im Fall von Terminanpassungen oder -absagen an die Corona-Hotline des LUKS Luzern (Telefon 041 205 82 12; Öffnungszeiten: Montag-Freitag 08:00-16:00 Uhr). Die kantonale Impf-Hotline kann keine Verschiebungen von Impfterminen vornehmen, die am LUKS Luzern stattfinden. Bei Terminabsagen können Sie direkt an der Corona-Hotline des LUKS einen neuen Termin vereinbaren.

  • Ich bin schon an Covid-19 erkrankt. Kann ich mich trotzdem impfen lassen?

    Personen, mit bestätigter Covid-19-Erkrankung (per PCR-/Antigentest), können sich impfen lassen. Die Impfung wird sechs Monate nach Infektion empfohlen. Ausgenommen sind besonders gefährdete Personen (BGP), die weiterhin bereits nach drei Monaten eine Impfung erhalten sollen.

    Allen Personen mit bestätigter Covid-19 Erkrankung wird nur eine Impfdosis empfohlen. Ausgenommen sind immundefiziente besonders gefährdete Personen (BGP), die zwei Impfdosen erhalten soll.

  • Wann kann ich mich online für die Impfung anmelden?

    Das Online-Tool für die Anmeldung steht seit Donnerstag, 14. Januar 2021 unter lu.impfung-covid.ch zur Verfügung.

  • Muss ich mich für die 2. Impfdosis wiederum anmelden oder werde ich nach der Anmeldung für die 1. Impfung automatisch für die 2. Impfung aufgeboten?

    Kurz nach der Anmeldung werden Ihnen die notwendigen zwei Impftermine per SMS zugestellt. Eine freie Terminwahl ist nicht möglich. Sie können Ihre Termine verschieben (vgl. Frage "Ich habe einen Termin und möchte ihn absagen / verschieben. Wo kann ich mich melden?")

    Erhalten Sie nur eine Bestätigung für die Anmeldung, werden Sie zum gegebenen Zeitpunkt wiederum via SMS informiert, an welchen beiden Terminen Sie zur Impfung aufgeboten werden.

  • Ich habe keinen Termin, nur eine Bestätigung der Anmeldung erhalten. Warum?

    Dem Kanton Luzern steht nur eine begrenzte Anzahl Impfdosen zur Verfügung. Ist dies zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung der Fall, erhalten Sie erst eine Bestätigung der Anmeldung.

  • Ich kenne Personen, die keinen Zugriff zur Online-Anmeldung haben. Wie melden die sich an?

    Personen, die keinen Zugriff zur Online-Anmeldung haben, nicht über ein Mobiltelefon verfügen oder die Anmeldung aus anderen Gründen nicht selber vornehmen können, sind gebeten, beim Anmeldeprozess in erster Linie auf die Unterstützung ihres familiären Umfelds oder Bekanntenkreises zurückzugreifen.

    Ist dies nicht möglich, so können sich die betreffenden Personen bei der kantonalen Impfhotline (Telefonnummer +41 41 228 45 45, wochentags jeweils von 8-12 und 13.30-17 Uhr) melden. Dort erhalten sie Unterstützung bei der Anmeldung zum Impfen.

  • Welche Dokumente brauche ich für die Anmeldung?
    Für den Anmeldeprozess sind keine Dokumente notwendig. Personen, die einen Eintrag in den elektronischen Impfausweis wünschen, benötigen für die Anmeldung die Nummer ihrer Krankenkassen-Versicherungskarte. Sowohl die Anmeldung zur Covid-Impfung als auch die beiden Impfungen sind kostenlos.
  • Ich habe davon gehört, dass es im Januar eine Datenpanne gab. Bin ich betroffen?

    Aufgrund der hohen Zugriffszahlen kam es in der Woche vom 15. Januar 2021 schweizweit zu einem technischen Problem. Im Kanton Luzern waren rund 9300 Personen betroffen. Diese wurden bereits per SMS kontaktiert und über das weitere Vorgehen informiert. Die Störung ist behoben. Anmeldungen können somit weiterhin vorgenommen werden und sollten wieder problemlos ablaufen. 

    Hier finden Sie die vollständige Mitteilung zum Thema.

  • Ich habe mich in der Woche vom 15. Januar registriert und musste mich aufgrund der Panne zweimal registrieren. Habe ich einen Nachteil bei der Vergabe der Impfstoffe?

    Waren Sie von der Panne der Plattform betroffen, mussten Sie Ihre medizinischen Daten erneut eingeben. Dies hatte nur einen kleinen Einfluss auf die Terminvergabe. Es ist richtig, dass während der Zeit, in der die Daten nicht vollständig waren, an Sie keine Termine vergeben werden konnten. In dieser Zeit wurden aber insgesamt kaum Termine vergeben, weswegen für Sie nur ein kleiner, vorübergehender Nachteil bei der Terminvergabe entstand.

Impforte und Informationen zur Impfung im Kanton Luzern

  • Wo finden die Impfungen statt?

    Die Impfungen in den kantonalen Impfzentren finden an folgenden Orten statt:

     

  • Kann ich mich auch in der Arztpraxis oder in der Apotheke impfen lassen?

    Aufgrund von einer Strategieanpassung kann der Impfstart in ausgewählten Arztpraxen vorverlegt werden. Statt am 26. April 2021 werden seit Montag, 19. April 2021 rund 90 Arztpraxen im Kanton Luzern mit den ersten Impfdosen beliefert. Der Kanton stellt dafür rund 3500 Impfdosen zur Verfügung. In einer ersten Phase werden in den ausgewählten Arztpraxen ausschliesslich über 75-Jährige sowie chronisch kranke Personen mit höchstem Risiko geimpft. Die Ärztegesellschaft des Kantons Luzern publiziert auf der Webseite www.aerzte-zs.ch/luzern eine Liste mit Praxen, die ab dem 19. April 2021 Impfungen anbieten können. Personen der berechtigten Impfgruppen werden von der Hausarztpraxis zum Impftermin aufgeboten.

    Voraussichtlich ab Donnerstag, 27. Mai 2021 bieten in einem ersten Schritt 8 bis 10 Apotheken im Kanton Luzern die Covid-19-Impfung an.

  • Wo kann ich mich impfen lassen, wenn ich nicht mobil bin?

    Für nichtmobile Personen, die nicht in der Lage sind, ein Impfzentrum selbständig aufzusuchen, stehen die bewährten Transportmöglichkeiten wie der Rotkreuz-Transportdienst oder TixiTaxis etc. zur Verfügung. Weitere Lösungen werden zur Zeit geprüft.

  • Wer wird mich impfen?

    Die Impfungen werden überall unter ärztlicher Verantwortung durchgeführt. Apotheker, Pflegefachleute, medizinische Praxisassistenten und –assistentinnen u.a. werden die Impfung unter ärztlicher Aufsicht und Verantwortung durchführen.

  • Welche Dokumente muss ich am Tag der Impfung mitbringen?

    Damit vor Ort eine Identifikation der impfwilligen Personen stattfinden kann, muss ein amtlicher Ausweis und die Krankenkassenkarte mitgebracht werden. 

    Sie können den Impfausweis mitbringen, wenn Sie die Impfung direkt in den Impfausweis eintragen lassen möchten. Es ist nach wie vor möglich, auch ohne Impfausweis zum Impfen zu erscheinen. Jede geimpfte Person erhält weiterhin nach jeder Impfung einen Impfnachweis, den sie zu einem beliebigen Zeitpunkt nachträglich im Impfzentrum oder durch eine Fachperson in den Impfausweis überführen lassen kann.

  • Ich habe einen Termin in Luzern bekommen, kann ich auf Willisau umbuchen?

    Personen, die bereits einen Termin für das Impfzentrum in Luzern erhalten haben, können sich mittels dem bereits erhaltenen SMS-Link abmelden und neu für das Impfzentrum in Willisau anmelden. Dabei verliert diese Person aber ihre bisherige Position in der Warteschlaufe für das Impfzentrum in Luzern. Dafür wird sie neu in die Warteschlaufe für das Impfzentrum in Willisau aufgenommen. Hat bereits eine Impfung stattgefunden, dann muss die zweite Impfung im gleichen Impfzentrum wie die erste Impfung durchgeführt werden.

  • Ich habe gehört, dass man sich in beiden Impfzentren (Willisau und Luzern) anmelden kann. Wie geht das?
    Personen, die einen Termin für das Impfzentrum in Luzern erhalten haben, können sich mittels dem bereits erhaltenen SMS-Link abmelden und neu für das Impfzentrum in Willisau und gleichzeitig Luzern anmelden. Dabei verliert diese Person ihre bisherige Position in der Warteliste für das Impfzentrum in Luzern. Dafür wird sie neu zusätzlich in die Warteliste für das Impfzentrum in Willisau aufgenommen, die momentan aber sehr kurz ist.

    Diejenigen Personen, die sich bereits für eine Impfung im Impfzentrum Luzern angemeldet haben, aber noch keine Impftermine erhalten haben, können sich für eine (zusätzliche) Registrierung fürs Impfzentrum Willisau an die kantonale Impfhotline wenden (Telefonnummer +41 41 228 45 45, wochentags jeweils von 8-12 und 13.30-17 Uhr). Meldungen sind auch per Mail an folgende Adresse möglich: impfen@lu.ch. Bei schriftlicher Korrespondenz sind folgende Angaben zu machen: Vorname, Name, Geburtsdatum, vollständige Adresse und Telefonnummer. Das Gesundheits- und Sozialdepartement bittet um Geduld und Verständnis, falls es zu Wartezeiten kommt.
  • Kann ich denselben Termin erhalten wie mein Partner?
    Auf der Anmeldeplattform muss man sich als Einzelperson registrieren. Jede Person erhält einen eigenen Termin per SMS zugestellt. Leider ist eine gemeinsame Anmeldung von Ehepaaren zum aktuellen Zeitpunkt nicht möglich.
  • Ich habe mich für eine Impfung angemeldet und wurde für die Impfung im LUKS aufgeboten. Warum?
    Um die Warteliste zu reduzieren, werden – abhängig von der Impfkapazität des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) – erhalten täglich bis zu mehrere Hundert impfwillige Personen einen Impftermin im Impfzentrum des LUKS Luzern. Personen, die einen Impftermin im LUKS Luzern bekommen, erhalten ein SMS, in dem der Impf-Ort aufgeführt ist.

Weiterführende Fragen zur Impfung

  • Wie läuft die Impfung ab?
    Der ganze Prozess der Impfung dauert insgesamt ca. 30 Minuten. Sehen Sie sich das Video an, in dem der Ablauf der Impfung detailliert erklärt wird.
  • Was wird empfohlen, wenn ich schwanger bin?
    Das Bundesamt für Gesundheit hat eine Liste von Fragen und Antworten zum Thema Schwangerschaft und Impfung zusammengestellt.
  • Ich habe kostenpflichtige Angebote für Impfungen im Internet entdeckt. Soll ich diese nutzen?

    Die Covid-19 Impfung ist in der Schweiz kostenfrei. Alle Personen, die sich impfen lassen wollen, können dies gratis tun.

    Kostenpflichtige Angebote sind zu meiden, da die Herkunft des Impfstoffes nicht bekannt ist und diese Impfstoffe potentiell gefälscht sind. Solche Angebote sollten nicht wahrgenommen werden. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Mitteilung von Swissmedic.

  • Haben Sie einen Impftermin und fühlen Sie sich krank?

    Haben Sie hohes Fieber, sind Sie krank oder fühlen Sie sich unwohl? Dann verschieben Sie Ihren Impftermin.

    Verschieben Sie Ihren Impftermin auch, wenn Sie auf ein Covid-19 Testergebnis warten oder sich in Isolation oder Quarantäne befinden.

    Holen Sie die Impfung sobald als möglich nach.

  • Ich bin 16 und möchte mich impfen lassen, geht das?
    Im Impfzentrum in Luzern, wo der Impfstoff von Moderna verimpft wird, können nur Personen ab 18 Jahren geimpft werden. Personen, die älter als 16 Jahre und jünger als 18 Jahre sind, können hingegen im Impfzentrum in Willisau geimpft werden, da der in Willisau verwendete Impfstoff von Pfizer/BioNTech für Personen ab 16 Jahre zugelassen ist. Für Personen unter 16 Jahren ist in der Schweiz noch kein Impfstoff zugelassen.

Kosten und Freiwilligkeit

  • Wer bezahlt die Impfung?
    Die Impfung ist für Sie kostenlos. Die Krankenkasse bezahlt einen Teil der Impfung. Der Bund und die Kantone zahlen den Rest.
  • Ist die Impfung freiwillig?
    Ja. Impfungen in der Schweiz sind freiwillig. Eine Impfpflicht ist nicht vorgesehen.

Impfausweis

  • Muss ich den Impfausweis zum Impftermin mitbringen?

    Der Impfausweis soll zur Impfung mitgebracht werden. 

    Die Impfung wird auch vorgenommen, falls Sie keinen Impfausweis haben. Alle geimpften Personen erhalten nach der Impfung einen Impfnachweis.

  • Ich wurde schon zweimal geimpft. Wo kann ich den Impfnachweis nachtragen lassen?

    Personen, die bereits zweimal geimpft worden sind, und einen Eintrag im Impfausweis (national, international) wünschen, können ohne Anmeldung zwischen Dienstag und Samstag (jeweils 10 bis 16 Uhr) im kantonalen Impfzentrum erscheinen, um dort den Eintrag ins «Impfbüechli» nachtragen zu lassen. Dabei sind der Impfausweis, der Impfnachweis und eine ID mitzubringen.

    Grundsätzlich kann jede geimpfte Person nach der 2. Impfung den Impfnachweis durch eine Fachperson in den Impfausweis überführen lassen.

Nach der Impfung


Wie läuft die Impfung im Impfzentrum Allmend ab?


Haben Sie Fragen zum Impftermin, zur Anmeldung, zu den Impfzentren ...?

Kantonale Impf-Hotline

Die kantonale Impfhotline ist von Montag bis Freitag (ausgenommen Feiertage) zwischen 8.00-12.00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr erreichbar: +41 41 228 45 45

Wir bitten Sie bei längeren Wartezeiten um Verständnis.

Kantonale Mailadresse

Schreiben Sie eine Mail mit Ihren Fragen an impfen@lu.ch, wir benötigen für die Bearbeitung der Anfrage folgende Angaben von Ihnen: Name, Vorname, Wohnort, Geburtsdatum, Telefonnummer 

Eine Anmeldung zur Impfung via Mail ist nicht möglich

Haben Sie Fragen zu den Impfstoffen, Zulassungsverfahren, Wirksamkeit, Sicherheit und Nebenwirkungen der Impfung?

Nationale Covid-19-Impfung Hotline

Für alle medizinischen Fragen zu Impfstoffen, Wirksamkeit, Sicherheit und Nebenwirkungen steht die Infoline des Bundesamtes für Gesundheit BAG täglich von 6 bis 23 Uhr zur Verfügung: 0800 88 66 44

Wichtig: die nationale Infoline beantwortet keine Fragen zu kantonalen Themen. Informieren Sie sich über diese Webseite (Fragen und Antworten) oder die kantonalen Kontakte!

 

 

 

Aktuelle Medienmitteilungen

Zu den Medienmitteilungen vom Kanton Luzern

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen