Dienststelle Gesundheit und Sport gesundheit.lu. ch

Impfung gegen Covid-19

WER wird WANN im Kanton Luzern geimpft?

Aktueller Stand (21. Januar 2021) Impfplanung Kanton Luzern

Für die Impftermine gelten die Priorisierungsregeln des Bundes. Gemäss aktuellem Planungsstand ergibt sich daraus im Kanton Luzern das folgende, nach Risikogruppen abgestufte Vorgehen. Es handelt sich um eine rollende Planung, die bei genügend Impfstoff beschleunigt werden, bei Lieferengpässen aber auch Verzögerungen erfahren kann. Die Termine werden auf dieser Seite laufend aktualisiert.

Termin Risikogruppen
seit Dezember 2020 Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen in den Pflegeheimen
seit Januar 2021
  • Personen über 75 Jahren
  • Hochrisiko Patienten, die ein ärztliches Attest* haben das bestätigt, dass die BAG Anforderungen erfüllt sind. Diese Personen erhalten einen Termin sobald genügend Impfstoff zur Verfügung steht und ein Termin verfügbar ist. 
    > Risikopatienten, die kein Attest haben, werden bei den Impfzentren ab Woche 5 zurückgewiesen.
voraussichtlich ab März 2021 Personen zwischen 65 bis und mit 74 Jahren
voraussichtlich ab März 2021 Personen unter 65 Jahren mit chronischen Krankheiten, die noch nicht geimpft wurden
voraussichtlich ab März 2021 Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt und Betreuungspersonal von besonders gefährdeten Personen
voraussichtlich ab Mai 2021 Enge Kontakte (Haushaltsmitglieder, betreuende Angehörige) von besonders gefährdeten Personen und Personen unter 65 Jahren in Gemeinschaftseinrichtungen mit erhöhtem Infektionsrisiko (z.B. Soziale Einrichtungen, Gefängnisse)
voraussichtlich ab Juni 2021 übrige Bevölkerung

* Wenn Sie zu den Personen mit chronischen Krankheiten mit höchstem Risiko gehören: Die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt wird Ihnen die Impfung sobald als möglich dringend empfehlen. Sie müssen am Impftermin nachweisen, dass Sie an einer chronischen Krankheit mit höchstem Risiko leiden. Bitte schicken Sie uns kein Attest, sondern nehmen Sie Ihr Attest zur Impfung mit. Eine Vorlage für das Attest finden Sie hier.

Falls Sie unsicher sind, ob Sie zu den besonders gefährdeten Personen gehören, wenden Sie sich bitte an Ihre Ärztin oder Ihren Arzt. Weitere Informationen finden Sie auch hier.

Sobald das BAG weitere Personengruppen freigibt (sofern keine Nachfrage durch die obgenannten Gruppen mehr besteht und genügend Impfstoff zur Verfügung steht), werden diese Personengruppen ebenfalls einen Termin in folgender Reihenfolge erhalten:

  1. Enge Kontakte von besonders gefährdeten Personen (z.B. Haushaltsmitglieder, betreuende Angehörige)
  2. Gemeinschaftseinrichtungen mit erhöhtem Infektionsrisiko (z.B. SEG Institutionen, Gefängnisse etc.)
  3. Übrige Bevölkerung.

Anmeldung zur Impfung https://lu.impfung-covid.ch

In einer ersten Phase werden nur Personen ab 75 Jahren sowie Personen jeden Alters mit chronischen Krankheiten höchsten Risikos geimpft. Gehören Sie diesen Personengruppen an, werden kurz nach der Anmeldung bzw. Registrierung die notwendigen beiden Impftermine per SMS zugestellt, sofern genügend Impfstoff zur Verfügung steht. Eine freie Terminwahl ist vorerst nicht möglich.


Der Platz im Wartebereich ist beschränkt. Bitte erscheinen Sie genau zum Zeitpunkt, der auf Ihrer Einladung angegeben ist. So helfen Sie mit, Menschenansammlungen zu verhindern.


Was müssen Sie alles über die Impfung wissen?

Es gibt sehr viele Fragen zur Impfung betreffend Sicherheit, Nebenwirkungen und Wirksamkeit. Damit Sie immer auf dem neuesten Stand bleiben, informieren Sie sich einfach online auf der Seite des Bundes:

bag-coronavirus.ch/impfung


Kantonale Informationen zur Impfung

Anmeldung für die Impfung

  • Wann kann ich mich online für die Impfung anmelden?

    Das Online-Tool für die Anmeldung steht seit Donnerstag, 14. Januar 2021 unter lu.impfung-covid.ch zur Verfügung.

  • Muss ich mich für die 2. Impfdosis wiederum anmelden oder werde ich nach der Anmeldung für die 1. Impfung automatisch für die 2. Impfung aufgeboten?

    Kurz nach der Anmeldung werden Ihnen* die notwendigen zwei Impftermine per SMS zugestellt. Eine freie Terminwahl ist vorerst nicht möglich.

    *Aktuell sind im Kanton Luzern rund 9'000 Moderna-Impfdosen verfügbar, womit aufgrund der zweimaligen Verabreichung von Impfdosen momentan nur die ersten rund 4'500 Personen (Personen ab 75 Jahren sowie Personen jeden Alters mit chronischen Krankheiten höchsten Risikos) geimpft werden.

    Gehören Sie keiner dieser Gruppen an, erhalten Sie nach der Anmeldung eine Bestätigung per SMS. Sie werden zum gegebenen Zeitpunkt wiederum via SMS informiert, an welchen beiden Terminen Sie zur Impfung aufgeboten werden.

  • Ich habe keinen Termin, nur eine Bestätigung der Anmeldung erhalten. Warum?

    Aktuell stehen dem Kanton Luzern rund 9'000 Moderna-Impfdosen verfügbar, womit aufgrund der zweimaligen Verabreichung von Impfdosen momentan gemäss Impfstrategie des Bundes nur rund 4'500 Personen (ab 75 Jahren sowie jeden Alters mit chronischen Krankheiten höchsten Risikos) geimpft werden können.

    Sobald im Kanton Luzern wieder weiterer Impfstoff zur Verfügung steht, werden Personen ab 75 Jahren sowie Personen jeden Alters mit chronischen Krankheiten höchsten Risikos informiert, die sich angemeldet haben, aber mangels Impfstoff noch keinen Impftermin erhalten haben. Sie erhalten eine SMS mit den beiden Impfterminen.

    Personen, die sich bereits jetzt zur Covid-Impfung anmelden möchten, obwohl sie sich gemäss der Impfstrategie des Bundes erst zu einem späteren Zeitpunkt impfen lassen können, erhalten nach der Anmeldung eine Bestätigung per SMS. Sie werden zum gegebenen Zeitpunkt wiederum via SMS informiert, an welchen beiden Terminen sie zur Impfung aufgeboten werden.

  • Ich kenne Personen, die keinen Zugriff zur Online-Anmeldung haben. Wie melden die sich an?

    Personen, die keinen Zugriff zur Online-Anmeldung haben, nicht über ein Mobiltelefon verfügen oder die Anmeldung aus anderen Gründen nicht selber vornehmen können, sind gebeten, beim Anmeldeprozess in erster Linie auf die Unterstützung ihres familiären Umfelds oder Bekanntenkreises zurückzugreifen.

    Ist dies nicht möglich, so können sich die betreffenden Personen bei der kantonalen Impfhotline (Telefonnummer +41 41 228 45 45, wochentags jeweils von 8-12 und 13.30-17 Uhr) melden. Dort erhalten sie Unterstützung bei der Anmeldung zum Impfen.

  • Welche Dokumente brauche ich für die Anmeldung?
    Für den Anmeldeprozess sind keine Dokumente notwendig. Personen, die einen Eintrag in den elektronischen Impfausweis wünschen, benötigen für die Anmeldung die Nummer ihrer Krankenkassen-Versicherungskarte. Sowohl die Anmeldung zur Covid-Impfung als auch die beiden Impfungen sind kostenlos.

Impforte und Informationen zur Impfung im Kanton Luzern

  • Wo werden die Impfungen stattfinden?

    Die Impfungen werden in der Anfangsphase im Impfzentrum auf dem Areal der Messe Luzern stattfinden.
    Plan Impfzentrum Luzern

    In der Festhalle Willisau wird ein weiteres kantonales Impfzentrum realisiert. Dabei handelt es sich nach dem Impfzentrum in der Messe Luzern um das zweite grosse Impfzentrum, welches in der Verantwortlichkeit des Kantons Luzern liegt. Es verfügt ebenfalls über 16 Impfkabinen und hat eine Kapazität von täglich bis zu 1'000 Impfungen. Die Betriebsaufnahme ist frühestens auf den 1. Februar 2021 möglich, wobei der effektive Start vom verfügbaren Impfstoff abhängig ist.

  • Kann ich mich auch in der Arztpraxis oder in der Apotheke impfen lassen?

    Sobald genügend Impfdosen zur Verfügung stehen und alle logistischen und administrativen Fragen geklärt sind, sollen auch Arztpraxen und Apotheken Impfungen durchführen können. Die Luzerner Gesundheitsbehörden werden so rasch wie möglich und ausführlich informieren.

  • Wo kann ich mich impfen lassen, wenn ich nicht mobil bin?

    Für nichtmobile Personen, die nicht in der Lage sind, ein Impfzentrum selbständig aufzusuchen, stehen die bewährten Transportmöglichkeiten wie der Rotkreuz-Transportdienst oder TixiTaxis etc. zur Verfügung. Weitere Lösungen werden zur Zeit geprüft.

  • Wer wird mich impfen?

    Die Impfungen werden überall unter ärztlicher Verantwortung durchgeführt. Apotheker, Pflegefachleute, medizinische Praxisassistenten und –assistentinnen u.a. werden die Impfung unter ärztlicher Aufsicht und Verantwortung durchführen.

  • Ich habe kostenpflichte Angebote für Impfungen im Internet entdeckt. Soll ich diese nutzen?

    Die Covid-19 Impfung ist in der Schweiz kostenfrei. Alle Personen, die sich impfen lassen wollen, können dies gratis tun.

    Kostenpflichtige Angebote sind zu meiden, da die Herkunft des Impfstoffes nicht bekannt ist und diese Impfstoffe potentiell gefälscht sind. Solche Angebote sollten nicht wahrgenommen werden. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Mitteilung von Swissmedic.

  • Welche Dokumente muss ich am Tag der Impfung mitbringen?

    Damit vor Ort eine Identifikation der impfwilligen Personen stattfinden kann, muss ein amtlicher Ausweis und die Krankenkassenkarte mitgebracht werden. Personen mit Hochrisiko-Krankheiten müssen das vor Ort beim Impftermin entsprechend belegen können (z.B. mit einem ärztlichen Attest etc.).

    Zur Vorlage des Attests

Kosten und Freiwilligkeit

  • Wer bezahlt die Impfung?
    Die Impfung ist für Sie kostenlos. Die Krankenkasse bezahlt einen Teil der Impfung. Der Bund und die Kantone zahlen den Rest.
  • Ist die Impfung freiwillig?
    Ja. Impfungen in der Schweiz sind freiwillig. Eine Impfpflicht ist nicht vorgesehen.

Impfausweis

Nach der Impfung


Kontakte für weiterführende Fragen

Nationale Covid-19-Impfung Hotline

Für alle medizinischen Fragen zu Impfstoffen, Wirksamkeit, Sicherheit, Nebenwirkungen sowie zum Impfprozess steht die Infoline des Bundesamtes für Gesundheit BAG täglich von 6 bis 23 Uhr zur Verfügung: +41 58 377 88 92

Kantonale Mailadresse für dringende nicht-medizinische Fragen

Dringende nicht-medizinische Fragen zur Impfung werden über die Mailadresse impfen@lu.ch entgegengenommen. Eine Anmeldung via Mail ist nicht möglich.
> Folgende Angaben benötigen wir von Ihnen: 
Name, Vorname, Wohnort, Geburtsdatum, Telefonnummer

Kantonale Impf-Hotline

Die kantonale Impfhotline ist wochentags zwischen 8.00-12.00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr erreichbar: +41 41 228 45 45

Wir bitten Sie bei längeren Wartezeiten um Verständnis.

 

Aktuelle Medienmitteilungen

14.01.2021 Anmeldungen für das Impfen sind ab heute möglich

08.01.2021 Covid-19-Impfungen im Kanton Luzern: Online-Anmeldung für besonders gefährdete Personen wird voraussichtlich Mitte Januar möglich sein

23.12.2020 Erste Luzernerin wurde geimpft

21.12.2020 Impfzentrum startet am 23. Dezember 2020

Weitere Informationen

Registrierung für den Online-Impfausweis
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen