Beauftragte für Suchtfragen

Aufgabe der Beauftragten für Suchtfragen ist die Unterstützung einer koordinierten Suchtpolitik:

  • Beschaffung, Analyse und Interpretation von Daten aus dem Suchtbereich.
  • Erarbeiten von Konzepten, Planungs- und Entscheidungsgrundlagen und Beratung der Entscheidungsinstanzen im Suchtbereich.
  • Wichtige Dienstleistungs-, Koordinations- und Vernetzungsfunktionen von kantonalen Institutionen und Anbietern im Suchtbereich.
  • Leiten von Arbeitsgruppen und Kommissionen oder Mitwirkung.
  • Begutachten von Unterstützungsanträgen und Projekteingaben (Verteilung Alkoholzehntel).
  • Erarbeitung von Leistungsvereinbarungen.