Programm Psychische Gesundheit

Sich psychisch gut zu fühlen ist eine wichtige Voraussetzung für ein gesundes und zufriedenes Leben. Ein gutes psychisches Wohlbefinden ist jedoch nicht selbstverständlich. Jeder 2. Mensch erkrankt einmal in seinem Leben an einer psychischen Krankheit, jede sechste Luzernerin und jeder neunte Luzerner fühlt sich psychisch stark belastet.

Aus diesem Grund hat Gesundheits- und Sozialdirektor Guido Graf 2011 das Programm "Psychische Gesundheit" lanciert. Mit Öffentlichkeitsarbeit und Interventionen soll die Luzerner Bevölkerung für das Thema sensibilisiert werden, damit Personen mit psychischen Problemen und ihre Angehörigen weniger stigmatisiert und psychische Erkrankungen enttabuisiert werden.

Die psychische Gesundheit der Luzernerinnen und Luzerner soll nachhaltig gefördert, das seelische Wohlbefinden der Bevölkerung verbessert werden. Auftretende psychische Erkrankungen sollen frühzeitig erkannt und optimal behandelt werden. Rahmenbedingungen sollen ein psychisch gesundes Leben im Kanton ermöglichen. Schliesslich ist die Vernetzung der Akteure im Kanton ein wichtiges Thema.

Die Grundlage für das Programm bildet eine Situationsanalyse .