Ambulante Beratung und Therapie

Für Menschen, die beruflich und sozial gut integriert sind, kann eine ambulante Beratung oder Behandlung eine gute Alternative zum stationären Aufenthalt in der Klinik bedeuten.

Es besteht ein dezentrales Netz von 4 ambulanten Sozial-Beratungszentren vorwiegend im Bereich der Abhängigkeit von legalen Suchtmitteln und Suchtverhalten:

Sozial-Beratungszentren (SoBZ)

Die Luzerner Psychiatrie (lups) führt ein dezentrales Netz von 4 integrierten psychiatrischen Abklärungs- und Behandlungsstellen vorwiegend im illegalen Bereich:

Ambulante Dienste Luzerner Psychiatrie (lups)

Das Drop-in ist eine ambulante Behandlungs- und Abklärungsstelle für opioid- oder mehrfachabhängige Menschen

In der Jugend-und Familienberatung sind neben den SoBZ der Luzerner Landschaft auch Contact in der Stadt Luzern und weitere Institutionen tätig. Das Internetportal no-zoff.ch der Zentralschweiz ermöglicht ein rasches Finden der für die einzelnen Gemeinden zuständigen Beratungsstelle.

Zentralschweizer Internetportal der Jugend-und Familienberatungen no-zoff

SafeZone ist ein niederschwelliges und kostenloses Online-Suchtportal für Betroffene, Angehörige und  Fachpersonen. Es wird vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) in Zusammenarbeit mit den Kantonen und mit auf Sucht spezialisierten Organisationen angeboten.