Lebensraum Gemeinde

Module einer gemeindezentrierten gesundheitsfördernden Alterspolitik

Das Wohlbefinden und die Lebensqualität der wachsenden Anzahl älterer Menschen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Diese gesellschaftliche Entwicklung stellt das Gesundheits- und Pflegewesen, aber auch die gesamte Gesellschaft vor Herausforderungen – und Chancen. Die Investition in eine gesundheitsfördernde Alterspolitik lohnt sich.

Im Rahmen der Umsetzung des Kantonalen Programms Gesundheit im Alter bietet die Fachstelle Gesundheitsförderung den Gemeinden an, ihr Potenzial gesundheitsfördernder Massnahmen für die ältere Wohnbevölkerung zu evaluieren und wo nötig und möglich weiterzuentwickeln.

Das kantonale Angebot umfasst die Bedarfsanalyse der drei Ebenen Lebensraum (Politik und Strategie), Beziehungsnetz/Gemeinschaft sowie Angebote zur Förderung der persönlichen Gesundheitskompetenz. Mit Hilfe dieser Bedarfsanalyse werden mögliche Handlungsfelder ermittelt, Prioritäten gesetzt und anschliessend gemeinsam mit Ihnen die für Ihre Gemeinde angepassten Entwicklungsschritte bestimmt.

Interessierte Gemeinden können sich für ein unverbindliches Standortgespräch mit der Programmleitung in Verbindung setzen.

Dokumente

Module einer gemeindezentrierten gesundheitsfördernden Alterspolitik