Aktuell

Kanton Luzern organisiert Veranstaltungsreihe für betreuende und pflegende Angehörige

Der Kanton Luzern lanciert zum Tag der betreuenden und pflegenden Angehörigen vom 30. Oktober 2018 eine Veranstaltungsreihe für Angehörige, die ihre Familienmitglieder betreuen und pflegen. 2019 bis 2021 soll jährlich ein Anlass zur Wertschätzung und zum Informationsaustausch stattfinden. Die Veranstaltungen bieten Betroffenen auch die Möglichkeit, Unterstützungs- und Entlastungsangebote kennenzulernen.

 Für sich und andere sorgen


«Wie geht's dir?»

Die nationale Kampagne «wie geht's dir?» von den Deutschschweizer Kantonen und Pro Mente Sana im Auftrag von Gesundheitsförderung Schweiz will noch stärker für einen offeneren Umgang mit dem Thema «psychische Gesundheit» sensibilisieren. Das Ziel ist, dass es selbstverständlicher und einfacher wird, über psychische Belastungen zu sprechen und damit raschere Hilfe zu ermöglichen. Die Kampagne macht sich deshalb dafür stark, psychische Erkrankungen zu entstigmatisieren und will zum aktiven Einsatz für die psychische Gesundheit ermutigen. 

www.wie-gehts-dir.ch


Luzern singt mit

«Luzern singt mit»

«Gemeinsam singen, glücklich klingen» - unter diesem Slogan steht die Kampagne «Luzern singt mit». Die Kampagne fördert ab 2019 in der Bevölkerung die Freude am Singen, bringt Lebensfreude und steigert das psychische sowie physische Wohlbefinden. Im Rahmen der Kampagne finden «Offene Singen» statt. Unter Anleitung werden einfache, leicht singbare Lieder gesungen. Start der Kampagne ist im April 2019. Interessierte Privatpersonen und Vereine können sich bis Ende November 2018 für «Luzern singt mit» anmelden. www.luzernsingtmit.ch


Symbolbild Ernaehrung Znuenimaert

10 Jahre Aktionsprogramm «Ernährung und Bewegung»

Seit zehn Jahren führt der Kanton Luzern gemeinsam mit Gesundheitsförderung Schweiz erfolgreich das Programm «Ernährung und Bewegung» für Kinder und Jugendliche. Dieses Jubiläum wurde am 26. Juni mit Gemeinden, Institutionen, Schulen, Vereinen und Partnern aus dem ganzen Kanton entsprechend gefeiert. Nun geht es darum, die bewährten Projekte zu stärken, neue Partner für eine nachhaltige Umsetzung zu finden und weitere Schwerpunkte zu setzen. 

Ernährung und Bewegung

 

 


Bild_Faktenblatt

Bewegungsfreundliche Gemeinden

Für eine Gemeinde lohnt es sich, auf bewegungsfreundliche Freiräume zu achten, bzw. diese gezielt zu fördern. Sie erhöht damit die Lebensqualität ihrer Bewohnerinnen und Bewohner und steigert ihre Standortattraktivität. Hier erfahren Sie mehr.