Dienststelle Gesundheit und Sport gesundheit.lu. ch

Isolation / Quarantäne Kinder

Coronavirus bei Kindern: Vorgehen bei Symptomen und möglicher Ansteckung

Gemäss aktuellen Erkenntnissen können sich Kinder ebenfalls mit dem neuen Coronavirus anstecken. Kinder unter 12 Jahren haben im Vergleich zu Jugendlichen und Erwachsenen jedoch weniger häufig Symptome und übertragen das Virus seltener auf andere Personen.

Mein Kind hat Covid-19-Krankheitssymptome. Soll ich es testen lassen?

Allen Personen mit Krankheitssymptomen, die auf COVID-19 schliessen lassen, wird empfohlen, sich testen zu lassen. Auf unserer Homepage finden Sie diverse Testangebote für Kinder. Kinder unter 6 Jahren müssen nicht in allen Fällen getestet werden. Die Kinderärztin oder der Kinderarzt entscheidet gemeinsam mit den Eltern und unter Berücksichtigung der Empfehlungen des BAG, ob ein Test erforderlich ist. Bei Unsicherheiten bezüglich des Vorgehens verweisen wir Sie gerne auf den Fragebogen von coronabambini.

Detaillierte Informationen zum Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern in Kindergarten und Primarschule sowie bei Kindern in der Sekundarschule finden Sie unter Volksschulbildung/Coronavirus.

Müssen Eltern ihr (gesundes) Kind zur Schule schicken?

Ja, die Schulpflicht ist nicht aufgehoben. Ist der Präsenzunterricht erlaubt, dann müssen die Eltern ihren Kindern den Schulbesuch ermöglichen.

Bei Kindern und Jugendlichen gibt es gemäss aktuellem Wissen keinen Gesundheitszustand, der sie bei Coronavirus-Infektion stärker gefährdet als bei anderen Atemwegsinfektionen. Leidet ein Kind an einer schweren chronischen Krankheit (z.B. schwere Herzkrankheit oder schwere Abwehrstörung), dann sollen die Eltern das individuelle Vorgehen mit ihrer Kinderärztin, ihrem Kinderarzt oder ihrem Fachspezialisten besprechen. 

Auf der Seite Vorgehen bei Symptomen und möglicher Ansteckung finden Sie ausführliche Informationen zum Vorgehen bei symptomatischen Kindern.

Mein Kind hatte engen Kontakt mit einer an dem neuen Coronavirus erkrankten Person. Was muss ich beachten?

Falls Ihr Kind engen Kontakt mit einer erkrankten Person hatte, muss es in Quarantäne gehen. Die Quarantäne dauert 10 Tage ab dem Datum des letzten Kontakts mit der ansteckenden Person (Tag des letzten Kontakts = Tag Null). Ihr Kind darf in dieser Zeit keinen Kontakt zu anderen Personen ausserhalb der Familie haben. Auch innerhalb der Familie müssen die Kontakte auf ein Minimum beschränkt werden. Lesen Sie die Seite Vorgehen bei Symptomen und möglicher Ansteckung aufmerksam durch und halten Sie sich an die Anweisungen. Es besteht die Möglichkeit die Quarantäne Ihres Kindes am 7. Tag frühzeitig zu beenden. Für Kinder gelten bei einer Quarantäneverkürzung die gleichen Bedingungen wie bei Erwachsenen: es muss ein negatives Testresultat vorgewiesen werden (via www.gesundheit.lu.ch/qva) und das Kind darf keine Symptome haben. Im Gegensatz zu Erwachsenen müssen Kinder unter 12 Jahren bis zum effektiven Ablauf der Quarantäne (d.h. bis am 10. Tag) keine Maske tragen.

Können Kinder das neue Coronavirus weitergeben?

Studien zeigen, dass kleine Kinder häufiger von älteren Kindern und Erwachsenen angesteckt werden als umgekehrt. Trotzdem können Kinder jeden Alters sich mit SARS-CoV-2 anstecken und die Infektion auch übertragen.

Bei Kindern ist der Krankheitsverlauf meist weniger schwer und sie haben oft keine oder milde Symptome.

 

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen