Dienststelle Gesundheit und Sport gesundheit.lu. ch

Booster Impfung

Booster-Impfung in den Kantonalen Impfzentren:

Ab sofort kann man sich für die Booster-Impfung in den kantonalen Impfzentren Luzern, Willisau und Hochdorf anmelden. Aufgrund der erwarteten hohen Nachfrage ist die Impfung in den kantonalen Impfzentren nur auf Anmeldung möglich. 

Der Bund hat die Booster-Impfung bislang für Personen ab 65 Jahren oder Personen mit dem höchsten Risiko gemäss der aktuellen Liste des BAG zugelassen. Zudem müssen seit der letzten Covid-Impfung 6 Monate vergangen sein. Was die Booster-Impfung für Personen unter 65 Jahren, die nicht zur Gruppe mit dem höchsten Risiko gehören, anbelangt, sind die Entscheidungen der zuständigen Stellen des Bundes abzuwarten.

 

Anmeldung

 

Personen ohne Internetanschluss oder ohne Smartphone können sich bei der kantonalen Impfhotline 041 228 45 45 melden (Mo bis Fr, 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr).

Personen, die einen Termin für eine Booster-Impfung erhalten, müssen zur Impfung ihr Impfzertifikat mitbringen. Es dient als amtlicher Nachweis, dass die letzte Impfung länger als sechs Monate her ist und welcher Impfstoff verwendet wurde. Personen ohne Zertifikat müssen zurückgewiesen werden. Zudem ist ein amtlicher Ausweis mitzubringen und, falls vorhanden, die Krankenkassenkarte.

Personen unter 65 Jahren mit einer chronischen Krankheit mit dem höchsten Risiko eines schweren Covid-19-Verlaufs müssen ein aktuelles ärztliches Attest vorweisen können, um die Impfung zu erhalten.

 

Booster-Impfung ohne Voranmeldung

Seit dem 15. November 2021 ist die Booster-Impfung ohne Voranmeldung an folgenden Standorten möglich:

Es ist mit langen Wartezeiten zur rechnen. Vereinzelt bieten auch Hausarztpraxen und Apotheken die Booster-Impfung an. Folgende Dokumente müssen Sie mitbringen: Impfnachweis, ID oder Pass, Krankenkassenkarte (falls vorhanden). 

 

Booster-Impfung am Luzerner Kantonsspital:

In Absprache mit dem Kanton Luzern bietet das Luzerner Kantonsspital (LUKS) seit dem 25. November in Luzern, Sursee und Wolhusen Auffrisch-Impfungen für Personen ab 16 Jahren an. Voraussetzung ist, dass die zweite Impfung mindestens sechs Monate zurückliegt und der Impfstoff von Pfizer/BioNTech verwendet wurde. Für die Impfung ist eine Anmeldung via Patientinnen- und Patientenportal Mein LUKS nötig. 

Vorgehen zur Anmeldung

  • Erste und zweite Impfung am LUKS (alle drei LUKS-Standorte): Der Termin kann direkt via Patientenportal Mein LUKS gebucht werden.
  • Erste und zweite Impfung nicht am LUKS: Nach der erstmaligen Registrierung via Webseite kann der Impftermin direkt in Mein LUKS gebucht werden

 

Bitte bringen Sie zur Impfung folgende Dokumente mit:

  • Impfnachweis
  • Identitätskarte / Pass
  • Krankenkassenkarte
  • Impfausweis, falls Sie die Impfung eintragen möchten

 

Für wen ist die Booster-Impfung empfohlen?

Die in der Schweiz eingesetzten Covid-19-Impfstoffe sind äusserst wirksam und schützen gut vor schwerer Erkrankung und Hospitalisation. Der Schutz kann indes bei älteren Menschen im Laufe der Zeit etwas abnehmen. Um sie weiterhin bestmöglich vor einer schweren Erkrankung zu schützen, empfehlen das Bundesamt für Gesundheit BAG und die Eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF) Personen über 65 Jahren eine Auffrischimpfung.

Das BAG empfielt deshalb generell allen Personen ab 65 Jahre eine Auffrischimpfung. Sie soll frühestens sechs Monate nach vollständiger Impfung erfolgen. Die Empfehlung gilt ganz besonders für Bewohnerinnen und Bewohner in Alters- und-Pflegeheimen und für Personen ab 65 Jahre mit schweren Grunderkrankungen. 

Jüngere Personen können sich im Einzelfall nach Absprache mit der behandelnden Ärztin oder dem behandelnden Arzt zur Booster-Impfung anmelden. Dies jedoch nur unter der Bedingung, dass sie an einer chronischen Erkrankung mit höchstem Risiko gemäss den Vorgaben des BAG (PDF zum Download) leiden.

Trat eine bestätige Infektion mit dem Coronavirus nach Abschluss der Grundimmunisierung bei den oben genannten Personengruppen auf, so ist eine Auffrischungsimpfung sechs Monate nach dieser Infektion empfohlen. Liegen zwischen der Grundimmunisierung und dieser Infektion mehr als 6 Monate, zählt diese Infektion als Booster und eine Auffrischungsimpfung ist vorerst nicht empfohlen.

Aktuelle Medienmitteilungen

Zu den Medienmitteilungen vom Kanton Luzern

Impf-Hotline
(Mo - Fr 8.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr)

041 228 45 45

Telefonische Anmeldung zur COVID-19-Impfung
(Mo - So 8.00 - 17.00 Uhr)

041 228 45 25

E-Mail: impfen@lu.ch

 

Download:

Flyer Impfangebot Kanton Luzern

Flyer für Fremdsprachige

Impfen auf Bestellung

Anmeldung Booster-Impfung am Luzerner Kantonsspital:

Patientenportal MeinLUKS

Impf-Hotline LUKS

0848 553 433 

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen