Dienststelle Gesundheit und Sport gesundheit.lu. ch

Drive-in: Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Allgemeine Informationen

Wer wird getestet?
In den kantonalen Testzentren werden ausschliesslich Personen getestet, welche die aktuell gültigen Testkriterien des BAG erfüllen. Der Test wird nur bei symptomatischen Personen und bei asymptomatischen Personen, welche eine Meldung durch die SwissCovid App erhalten haben, durchgeführt. Personen, welche den Test für eine Reise oder den Arbeitgeber benötigen oder aus anderen Gründen einen Test wünschen, werden nicht getestet und müssen sich an eine andere Stelle wenden.

Welche Fahrzeuge sind im Drive-in erlaubt?
Da es sich um einen Drive-in handelt, ist der Zugang zum Testgelände aus Sicherheitsgründen nur mit dem Auto, Motorrad oder Velo möglich. Alle Fussgänger werden abgewiesen. Ab Einfahrt in das Gelände ist zwingend eine Schutzmaske zu tragen. Dies gilt insbesondere für den Zugang mit dem Velo.

Gibt es ein Mindestalter?
Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.

Was muss ich zum Test mitbringen?
Damit der Test durchgeführt werden kann, müssen Sie Ihren Pass oder Ihre Identitätskarte und Ihre Krankenversichertenkarte mitnehmen. Ihre Krankenversicherungskarte wird registriert werden.

Kann ich wünschen, ob ich lieber einen Antigen-Schnelltest oder einen PCR-Test hätte?
Nein. Die Zuteilung zu den unterschiedlichen Testverfahren erfolgt gemäss den Kriterien des Bundesamts für Gesundheit (BAG) und entsprechend der Verfügbarkeit der Tests.

Anmeldung/Abmeldung

Wie kann ich mich für einen Corona Drive-in Test anmelden?
Die Anmeldung ist ausschliesslich über das Anmeldeformular unter www.lu.ch/testing möglich.

Versicherungskarte

Wo finde ich die Nummer der Versichertenkarte und wieso ist diese wichtig?
Die Versichertenkartennummer ist eine 20-stellige Kennnummer, welche Sie auf der Vorderseite Ihrer Schweizerischen Krankenversicherungskarte als Karten-Nr. finden. Sie wird zur direkten Abrechnung der Leistungen des Testzentrums mit der Krankenkasse benötigt. Ist die Nummer falsch erfasst, kann keine Abrechnung mit der Krankenkasse erfolgen und der Betrag wird Ihnen persönlich in Rechnung gestellt.

Wo finde ich meine AHV-Nummer?
Die AHV-Nummer ist eine 13-stellige Nummer, welche sie auf der Vorderseite Ihrer Schweizerischen Krankenversicherungskarte finden. Sie beginnt immer mit den Ziffern 756 und ist durch drei Punkte unterteilt. Bitte erfassen Sie die AHV-Nummer auf dem Formular ohne Punkte.

Wie erfolgt das Aufgebot?
Das Aufgebot erfolgt ausschliesslich per SMS. In der Regel erfolgt das Aufgebot in das nächst gelegene Testzentrum. Abhängig von der Auslastung der Testzentren kann auch ein Aufgebot in ein anderes kantonales Testzentrum erfolgen.

Kann man sich im Drive-in anmelden, wenn man keine E-Mailadresse oder Handynummer hat?
Nein.

Ich habe bereits ein SMS mit dem Aufgebot erhalten, kann jedoch den Termin nicht wahrnehmen. Kann ich den Termin verschieben?
Nein. Ein Termin kann nicht verschoben werden. Falls Sie verhindert sind, müssen Sie den Termin absagen und sich am nächsten Werktag wieder anmelden. Für eine Terminabsage senden Sie eine E-Mail mit Name, Vorname, Geburtsdatum und Testzentrum an testen@lu.ch.

Kann ich den Termin absagen?
Für eine Terminabsage senden Sie eine E-Mail mit Name, Vorname, Geburtsdatum und Testzentrum an testen@lu.ch.

Wie lange gilt die Anmeldung?
Wird der Termin nicht wahrgenommen, verfällt dieser und es muss eine neue Anmeldung gemacht werden.

Wie erfolgt die Zuteilung zu den Testzentren?
Die Zuteilung erfolgt nach Wohnort und Kapazität der Testzentren. Zur Optimierung der Auslastung kann das Aufgebot auch in ein weiter entferntes Zentrum erfolgen.

Resultat/Abrechnung

Wann liegt das Resultat vor?
In der SMS zum Aufgebot wird Ihnen mitgeteilt, ob Sie für einen "PCR-Test" oder einen "Antigen-Schnelltest" geplant sind. Je nach Verfügbarkeit sind kurzfristige Änderungen vor Ort möglich, es besteht also kein Anspruch auf einen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest.
Bei einem PCR-Test wird die Probe in ein Labor gesendet und dort analysiert. Bis das Resultat vorliegt, kann es je nach Auslastung des Labors bis zu mehreren Tagen dauern.
Bei einem Antigen-Schnelltest wird die Probe noch im Testzentrum selbst analysiert. Das Resultat erhalten Sie in der Regel am selben Tag.
Bitte rufen Sie nicht im Labor oder in der Dienststelle Gesundheit und Sport an, diese haben das Resultat nicht früher.

Wie erfolgt die Befundübermittlung?
In der SMS zum Aufgebot wird Ihnen mitgeteilt, ob Sie für einen "PCR-Test" oder einen "Antigen-Schnelltest" geplant sind.
Bei einem PCR-Test können Sie das Testresultat über das elektronische Patientenportal von Synlab selbständig abrufen. Die Anleitung hierzu erhalten Sie direkt im Testzentrum.
Bei einem Schnelltest wird Ihnen das Testresultat nach erfolgter Auswertung des Tests direkt via SMS mitgeteilt. Sie erhalten in der SMS mit der Befundmitteilung einen Link zu Informationen über das weitere Vorgehen.

Erhält der Hausarzt/die Hausärztin eine Befundkopie?
Das Resultat wird nicht automatisch an Ihren Hausarzt / Ihre Hausärztin übermittelt, Sie müssen das Resultat persönlich mitteilen.

Was kostet ein Test?
Die Kosten für den Test werden durch den Bund übernommen. Die Verrechnung erfolgt direkt über Ihre Grundversicherung an den Bund. Die Krankenkassen Assura und Sanagate erlauben jedoch keine direkte Rechnungsstellung. Falls Sie bei einer dieser Krankenkassen versichert sind, werden Sie somit vom Labor und für die Durchführung des Tests eine Rechnung erhalten. Diese Rechnungen müssen Sie begleichen, Sie erhalten aber diese Ausgaben über den üblichen Rückerstattungsvorgang mit Ihrer Krankenkasse zurück.

Bei Fragen zu Rechnungen vom Labor Synlab wenden Sie sich bitte an folgende Mailadresse: debitoren.ch@synlab.com   

 

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen